Komodowaran, die größten Echsen der Welt Komodo National park
Latein : Varanus komodoensis

Indonesisch: Ora (Buaya darat)
Englisch:  Komodo lizard, Komodo dragon, Komodo monitor.
1971 gab es etwa 5000 Warane auf Komodo, Rinca und insel Gili Motang,
Laenge: 2-4 m, Hoehe: 0,80 m bis 1m Schulterhoehe. Farbe und Form: ausgewachsene

die Komodo Warane sind fast voellig erdfarben, weibliche Warane haben meist roetlichere Flanken als die maennlichen Tiere, waehrend man diese wiederrum an den gelblich gruenen Sprenkeln auf der Nase erkennen kann. Als Jungtiere sind Warane recht bunt, naemlich braun gruen, gelb und roetlich schattiert. Jungtiere, die bis zu einem Jahr auf Baeumen leben, benoetigen einen langen Schwanz zum balancieren und als Stuetze. Der kurze kraeftige Schwanz der erwachsenen Tiere dient als Verteidigungswaffe.

Nachwuchs
Die Paarungszeit faellt mit der Trockenzeit zusammen. Ein weiblicher Waran legt durchschnittlich 25 bis 30 Eier, die Brutzeit dauert 7 Monate.
Baby Warane erreichen schon eine Laenge von 40 cm, sie leben vorerst auf Baeumen, die Nahrung besteht aus Insekten und Kleintieren, nach einem Jahr leben sie am Boden.

Komodowaran

Echsen, Komodo,

Tiere, Reise,

Indonesien, Reiseziel